Liedtexte

Liedtexte

Wir sagen euch an den lieben Advent

EG 17 Wir sagen euch an den lieben Advent
Text: Maria Ferschel /Melodie: Heinrich Rohr

  1. Wir sagen euch an den lieben Advent .
    Sehet, die erste Kerze brennt!
    Wir sagen euch an eine heilige Zeit.
    Machet dem Herrn den Weg bereit.
    Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr!
    Schon ist nahe der Herr.
  2. Wir sagen euch an den lieben Advent.
    Sehet, die zweite Kerze brennt!
    So nehmet euch eins um das andere an,
    Wie auch der Herr an uns getan.
    Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr!
    Schon ist nahe der Herr.
  3. Wir sagen euch an den lieben Advent.
    Sehet, die dritte Kerze brennt!
    Nun tragt eurer Güte hellen Schein
    Weit in die dunkle Welt hinein.
    Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr!
    Schon ist nahe der Herr.
  4. Wir sagen euch an den lieben Advent.
    Sehet, die vierte Kerze brennt!
    Gott selber wird kommen, er zögert nicht.
    Auf, auf, ihr Herzen, werdet licht!
    Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr!
    Schon ist nahe der Herr.

Wie soll ich dich empfangen

EG 11, 1-3 Wie soll ich dich empfangen
Text: Paul Gerhardt/Melodie: Johann Crüger

  1. Wie soll ich dich empfangen
    und wie begegn ich dir?
    O aller Welt Verlangen,
    o meiner Seelen Zier?
    O Jesu, Jesu, setze
    mir selbst die Fackel bei,
    damit, was dich ergötze,
    mir kund und wissend sei.
  2. Dein Zion streut dir Palmen
    und grüne Zweige hin,
    und ich will dir in Psalmen
    ermuntern meinen Sinn.
    Mein Herze soll dir grünen
    in stetem Lob und Preis
    und deinem Namen dienen,
    so gut es kann und weiß.
  3. Was hast du unterlassen
    zu meinem Trost und Freud,
    als Leib und Seele saßen
    in ihrem größten Leid?
    Als mir das Reich genommen,
    da Fried und Freude lacht,
    da bist du, mein Heil, kommen
    und hast mich froh gemacht.

Seht, die gute Zeit ist nah

EG 18 Seht, die gute Zeit ist nah
Text/Melodie: Friedrich Walz

  1. Seht, die gute Zeit ist nah,
    Gott kommt auf die Erde,
    kommt und ist für alle da,
    kommt, dass Friede werde,
    kommt, dass Friede werde.
  2. Hirt und König, Groß und Klein,
    Kranke und Gesunde,
    Arme, Reiche lädt er ein,
    freut euch auf die Stunde,
    freut euch auf die Stunde.
    Halleluja. Halleluja.

Die nacht ist vorgedrungen

EG 16 Die Nacht ist vorgedrungen
Text:Jochen Klepper/Melodie Johannes Petzold

  1. Die Nacht ist vorgedrungen,
    der Tag ist nicht mehr fern!
    So sei nun Lob gesungen
    dem hellen Morgenstern!
    Auch wer zur Nacht geweinet,
    der stimme froh mit ein.
    Der Morgenstern bescheinet
    auch deine Angst und Pein.
  2. Dem alle Engel dienen,
    wird nun ein Kind und Knecht.
    Gott selber ist erschienen
    zur Sühne für sein Recht.
    Wer schuldig ist auf Erden,
    verhüll nicht mehr sein Haupt.
    Er soll errettet werden,
    wenn er dem Kinde glaubt.
  3. Die Nacht ist schon im Schwinden,
    macht euch zum Stalle auf!
    Ihr sollt das Heil dort finden,
    das aller Zeiten Lauf
    von Anfang an verkündet,
    seit eure Schuld geschah.
    Nun hat sich euch verbündet,
    den Gott selbst ausersah.
  4. Noch manche Nacht wird fallen
    auf Menschenleid und -schuld.
    Doch wandert nun mit allen
    der Stern der Gotteshuld.
    Beglänzt von seinem Lichte,
    hält euch kein Dunkel mehr,
    von Gottes Angesichte
    kam euch die Rettung her.
  5. Gott will im Dunkel wohnen
    und hat es doch erhellt.
    Als wollte er belohnen,
    so richtet er die Welt.
    Der sich den Erdkreis baute,
    der lässt den Sünder nicht.
    Wer hier dem Sohn vertraute,
    kommt dort aus dem Gericht.

Tochter Zion

EG 13 Tochter Zion
Text: Friedrich Heinrich Ranke/Melodie Georg Friedrich Händel

  1. Tochter Zion, freue dich,
    jauchze laut, Jerusalem!
    Sieh, dein König kommt zu dir,
    ja er kommt, der Friedefürst.
    Tochter Zion, freue dich,
    jauchze laut, Jerusalem!
  2. Hosianna, Davids Sohn,
    sei gesegnet deinem Volk!
    Gründe nun dein ewig Reich,
    Hosianna in der Höh!
    Hosianna, Davids Sohn,
    sei gesegnet deinem Volk!
  3. Hosianna, Davids Sohn,
    sei gegrüßet, König mild!
    Ewig steht dein Friedensthron,
    du, des ewgen Vaters Kind.
    Hosianna, Davids Sohn,
    sei gegrüßet, König mild!